Vorstand

Helmut
Helmut Wendt
(1. Vorsitzender)

Helmut Wendt, Jahrgang 1948; seit 1972 in Ostfriesland, ehemals Lehrer
Seit 2013 betreue ich hauptsächlich Eritreer. 2014 habe ich mit anderen Freiwilligen die Flüchtlingsinitiative Aurich gegründet und betreut.Während der Flüchtlingswelle stand im Vordergrund die Versorgung mit Kleidung und Möbeln. In der Kaserne Aurich stand mit dem ehemaligen Casino eine große Halle zur Verfügung. Begleitend stand die Sprachförderung im Familienzentrum mit dem Projekt „Orientierung im Alltag“ im Mittelpunkt. Dieses Aufgabenfeld übernahm zunehmend der Landkreis Aurich mit Unterstützung der KVHS. Der Aufgabenschwerpunkt verlagerte sich zu Arbeits- und Wohnungssuche. Der Flüchtlingshilfeverein wurde gegründet, um eine Rechtsform für Spenden und Finanzen zu erhalten. Schwerpunktprojekte wurden die Einrichtung einer Geschäftsstelle, einer Kleiderkammer, eines Unterstützungsfonds für Familienzusammenführungen, die Herausgabe der Zeitung „MOIN“, die Betreuung des wöchentlichen Begegnungscafés und eine Kooperation mit den JOHANNITERN bei der Betreuung von Familien und dem Kinderprojekt „Lüttje up tour“. Neuer Schwerpunkt mit meiner Übernahme des Vereinsvorsitzes soll die Integration, Verantwortung, Gestaltung und Teilhabe der neuen MitbürgerInnen in Aurich sein unter dem Slogan „Integration muss von beiden Seiten kommen“.

(2. Vorsitzender)
Claudia Holling
Claudia Holling
(Schriftwartin)

Keiner wünscht sich und seiner Familie, aufgrund von Krieg seine Heimat verlassen zu müssen. Sofern dies doch passiert, so hofft man, in der Ferne aufgenommen zu werden, anzukommen, sich zu integrieren, Freunde zu finden, aber auch Unterstützung zu bekommen; insbesondere in der Anfangszeit, wenn Sprache, Kultur und das Land noch so fremd sind. Für diese Unterstützung stehen wir und alle unsere Ehrenamtlichen.

(Kassenwartin)
(Pressewart)