Coronavirus – mehrsprachige Informationen

Das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. (EMZ) stellt ab sofort Faltblätter und E-Paper in 15 Sprachen mit Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 online. Zusätzlich stehen PDF-Dateien zum Download bereit. Das Angebot ist auch auf Mobilgeräte angepasst und kann abgerufen werden unter: http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info

Wesentliche Hinweise zu Schutzmöglichkeiten, Regeln zur Quarantäne und Wissenswertes im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind zusammengefasst. Das Angebot richtet sich an Geflüchtete, Migrant*innen und Tourist*innen. Hierzu EMZ-Geschäftsführer Ramazan Salman: „Dies ist dringend notwendig, denn aktuell kursieren zahlreiche irreführende Aussagen und verunsichern nicht zuletzt die Menschen, die gesicherte deutschsprachige Informationsquellen nicht nutzen können. Sie benötigen verständliche, verlässliche und geprüfte Informationen in ihrer Herkunftssprache.“

Die zur Verfügung stehenden Informationen des EMZ richten sich konsequent nach den Vorgaben und Mitteilungen des RKI und des BMG, sowie der BZgA. Alle Inhalte werden fortlaufend von Fachleuten aus Gesundheitsämtern und Universitäten geprüft.

Um der Flut der Anfragen nach weiteren Sprachversionen entsprechen zu können, benötigt das EMZ weitere Unterstützung. Bitte verbreiten Sie unsere verlässliche Informationsquelle in Ihrem Wirkungsfeld, damit sich möglichst viele Menschen sicher in ihrer Herkunftssprache informieren können. Den angehängten Button können Sie auf Ihrer Website platzieren und mit folgender URL verlinken: http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Die Coronavirus-Informationen wurden im Rahmen ehrenamtlicher Arbeit und in Zusammenarbeit mit Expert*innen und Fachübersetzer*innen im EMZ erstellt. „Wir danken unseren Unterstützer*innen, Übersetzer*innen und Mitarbeiter*innen für die großartige Arbeit, den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft. Sie sind unsere „Corona-Held*innen“.

(aus der Pressemitteillung des Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. vom 23. März, 10:00 Uhr)

weiterlesen

Wir machen Weihnachtsurlaub

Die Kleiderkammer und das Büro der Flüchtlingshilfe Aurich e.V.
(zukünftig AKTIV e.V.) machen Weihnachtsurlaub. Vom 21.12.19 bis zum
05.01.20 können keine Spenden abgegeben oder abgeholt werden. Ab dem
06.01.20 sind beide Einrichtungen zu den gewohnten Zeiten wieder
geöffnet.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an:
Helmut Wendt
Tel.: 04941/67741 oder 0174/8331459
Email: welmut@aol.com

weiterlesen

Spendenaufruf

Hast du noch brauchbare Sachen zu Hause liegen, für die du keine Verwendung mehr hast?
Wir vielleicht schon! Bringt eure Sachen doch einfach vorbei! (Bitte kommt zu den Öffnungszeiten und stellt die Sachspenden nicht einfach vor der Tür ab.)

Öffnungszeiten:
Montags & Donnerstags 8:30-12:00 Uhr
Mittwochs 16:30-18:00 Uhr

Ort:
Kreisvolkshochschule Aurich in Haus E
Oldersumer Str. 65-73
26605 Aurich

Die Kleiderkammer ist offen für alle Bedürftigen, egal ob migriert oder nicht. Mitnehmen kannst du pro Öffnungstag bis zu 10 Gegenstände gegen eine Spende von mindestens 1€.

DANKE an alle, die mit ihren Sachspenden Menschen unterstützen, die sich dies ansonsten nicht leisten können <3

weiterlesen

„Lüttje up Tour“ zum Klabautermann in Esens

Es war der 12. und für das Jahr 2019 letzte Ausflug der Veranstaltungsreihe „Lüttje up Tour“ und diesmal ging es zum Klabautermann nach Esens. 119 Teilnehmer*innen, darunter 83 Kinder im Alter von 3 Monaten bis 16 Jahren, starteten am vergangenen Samstag, d. 26.10.2019, in Aurich, um gemeinsam einen ereignisreichen im großen Abenteuerspielpark zu erleben.

Die Kinder und Jugendlichen konnten ausgelassen die Kletterwand erklimmen, Rutschrekorde aufstellen, Trampolin springen oder im Bällebad versinken. Für viele war es die erste Möglichkeit, bei einem solchen Spielspaß dabei zu sein. Neben Deutschen waren noch sieben weitere Herkunftsländer vertreten: Familien aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Nigeria, Taiwan, Bosnien und dem Libanon.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder Ausflüge in dieser Reihe geben. Informationen zu den Terminen und Ausflugszielen werden auf der Homepage der Flüchtlingshilfe Aurich bekanntgegeben oder können im dortigen Büro erfragt werden.

Kontakt:

Büro der Flüchtlingshilfe Aurich e.V.
Frau Manuela Grever
E-Mail:buero-fluechtlingshilfe-aurich@web.de
Tel.: 04941-95 80 141 (werktags 8:15-12:15 Uhr)

weiterlesen

Eritrea küsst Ostfriesland – Auricher Fest der Kulturen

Bereits zum 20. Mal hat die Stadt Aurich zum „Fest der Kulturen“ auf dem Marktplatz der Innenstadt eingeladen, um für Zugewanderte und Einheimische eine feierliche Begegnungsstätte zu schaffen, voller kulinarischer und musikalischer Kulturangebote.  

Auch wir von der Flüchtlingshilfe Aurich e.V. waren wieder dabei. Ganz nach dem Motto „Integration kommt von beiden Seiten“ haben sich einige engagierte OstfriesInnen und EritreerInnen zusammengetan und neben der klassischen ostfriesischen Teezeremonie auch frisch gerösteten Kaffee und Essen aus Eritrea serviert. Es war ein Tag voller guter Laune, mit vielen Gästen, die versucht haben das Essen ganz traditionell wie in Eritrea mit den Fingern zu genießen (aber dann doch meistens lachend auf Besteck zurückgreifen mussten) und selbst der Regenschauer wurde mit viel Humor überstanden. 

Wir bedanken uns dafür, dass alle Mitwirkenden sich so tatkräftig ins Zeug gelegt und allen somit ein kulturelles Erlebnis ermöglicht haben! Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr! 

weiterlesen

Viele „Lüttje up Tour“ in Bensersiel gesichtet

Bereits zum 11. Mal sind die Flüchtlingshilfe Aurich und die Johanniter Aurich mit den „Lüttje up Tour“ gegangen. Diesmal ging es zum Nordsee-Heilbad nach Bensersiel. 107 Teilnehmer/innen, darunter 67 Kinder im Alter von 3 Monaten bis 17 Jahren, starteten am vergangenen Samstag in Aurich, um gemeinsam einen ereignisreichen Tag am Strand von Bensersiel zu erleben.

Neben spielen und baden am Wasser konnten die Kinder an spannenden Piratenspielen teilnehmen, um am Ende eine Schatztruhe mit süßen Überraschungen zu ergaunern. Die Eltern hatten derweil Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und mitgebrachte Speisen auszutauschen. Neben Deutschen waren noch sechs weitere Herkunftsländer vertreten: Familien aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Kosovo, Albanien und Kroatien.

Der nächste Ausflug geht in den Indoor-Spielpark „Klabautermann“ nach Esens und findet am Samstag, den 26.10.2019, statt. Anmeldungen bitte an:

Büro der Flüchtlingshilfe Aurich e.V.

Frau Manuela Grever

E-Mail:buero-fluechtlingshilfe-aurich@web.de

Tel.: 04941-95 80 141 (werktags 8:15-12:15 Uhr)

weiterlesen

Sommerurlaub

Die Kleiderkammer und das Büro der Flüchtlingshilfe Aurich machen Sommerurlaub. Vom 22.07.19 bis zum 09.08.19 können keine Spenden abgegeben oder abgeholt werden. Ab dem 12.08.19 sind beide Einrichtungen zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an:
Helmut Wendt
Tel. 04941/67741 oder 0174/8331459
Email welmut(at)aol.com

weiterlesen

MOIN. – Vierte Ausgabe online lesen

Verehrte Leserinnen und Leser!
Wir freuen uns jedes Mal aufs Neue, wenn die MOIN-Ausgabe fertig ist und sind auch immer ein bisschen stolz darauf. Aber an erster Stelle steht für uns, eine Zeitschrift zu gestalten, die sowohl über unsere ehrenamtliche Arbeit berichtet als auch persönliche Erlebnisse und Geschichten sowohl der Flüchtlinge als auch der Helfer. Neben beruflichen Erfolgen, neuen Erlebnissen und Hobbys der Migranten soll sie auch nützliche Informationen enthalten. Insgesamt also soll sie neben vielen Bildern auch einen abwechslungsreichen Inhalt bieten, damit sie interessant zu lesen ist.
Wir wollen unseren Mitbürger/innen mitteilen, was wir alles machen; sie einladen mitzumachen und wollen ihnen und auch den Flüchtlingen ein wenig die Scheu nehmen vor dem Unbekannten. Damit haben wir uns eine Menge vorgenommen und hoffen, dass uns dies auch mit der vierten Ausgabe ganz gut gelungen ist.

Das MOIN-Team: Die Flüchtlingshilfe Aurich e.V. und das Integrationsbüro
Norden

Zur Zeitung

Das Projekt wird unterstützt durch:

weiterlesen

Hier geht’s lang zur Kleiderkammer

Dank der großzügigen Spende der Firma Wiertzema Datentechnik aus Aurich bekam die Kleiderkammer der Flüchtlingshilfe Aurich e.V. ein neues Hinweisschild. Nun können Spender von gut erhaltenen, nicht mehr gebrauchten Sachen die Kleiderkammer besser finden als zuvor.

Der Verein Flüchtlingshilfe Aurich e.V. sowie alle ehrenamtlichen Helfer bedanken sich herzlich bei der Firma Wiertzema Datentechnik aus Aurich für das gespendete Hinweisschild, welches zur Kleiderkammer führt. Ebenfalls hat der Verein sich bei der Kreisvolkshochschule Aurich zu bedanken für die tatkräftige Unterstützung die nötig gewesen ist, dieses Schild an einen geeigneten Platz aufzustellen.

Die Öffnungszeiten und alles weitere zur Kleiderkammer erfahrt ihr hier.

weiterlesen